Pressemitteilung des LEE NRW vom 19. März 2018
Ausbauziele der Erneuerbaren Energien in NRW noch in weiter Ferne
Solarzellen aus Perowskiten erreichen inzwischen Wirkungsgrade von bis zu 20 Prozent. Das reicht den Forschern am KIT jedoch noch lange nicht: Mithilfe von Nanostrukturen wollen sie mehr aus Photovoltaik herausholen.
Teslas Solar-Dachziegel sind ab sofort auf dem PV-Markt erhältlich. Für Deutschland nimmt das Unternehmen bereits Bestellungen an. Allerdings: Noch ist Geduld gefragt.
Photovoltaikanlagen sind mittlerweile weit verbreitet, allerdings werden manche Interessenten durch die großflächigen Konstruktionen auf dem Dach abgeschreckt oder dürfen Photovoltaikanlagen aus baurechtlichen Gründen wie Denkmalschutz erst gar nicht installieren. Eine Alternative hierfür sind Solar-Dachziegel, welche sich harmonisch in das Gesamtbild eines Hauses einfügen lassen und in vielen verschiedenen Materialien und Formen erhältlich sind.
Solaranlagen zur Stromproduktion beanspruchen meist große Flächen. Der französische Konzern Colas hat deshalb unter dem Namen „Wattway“ Solarzellen entwickelt, die als Straßenbelag Energie aus Sonnenlicht liefern.