Welche Ladestation / Wallbox wird vom Land NRW gefördert?

Die Wallbox Förderung in NRW schreibt keine bestimmte Wallbox / Ladestation vor. Sie haben die freie Wahl, welche Wallbox / Ladestation Sie vom Land NRW gefördert bekommen wollen. Die einzige Einschränkung: Das Land NRW fördert keine mobilen Wallboxen, sondern nur fest installierte.

Wie hoch die Wallbox Förderung durch das Land NRW für Ihre Wechselstrom-Ladestation ausfällt, richtet sich nach dem Verwendungszweck der Wallbox:

  • Rein privat genutzte Wallboxen werden mit 50 % der Kosten und mit maximal € 1.000 gefördert;
  • (teil-)öffentlich zugängliche Wallboxen / Ladestationen bekommen eine Förderung in NRW in Höhe von ebenfalls 50 % der Kosten, aber mit bis zu € 5.000 je Ladepunkt gefördert. Doppel-Ladestationen mit 2x 22 kW Ladeleistung werden also mit bis zu € 10.000 gefördert.

Die Wallbox Förderung NRW umfasst die Anschaffung, Installation, Inbetriebnahme, Ausschilderung, Bodenmarkierung, Anfahrschutz und erforderliche Erdarbeiten mit allen Planungs-, Material- und Arbeitskosten.

Teil-Öffentlich sind Wallboxen/Ladestationen, die sowohl von Ihnen (privat oder beruflich) als auch von allen anderen Personen uneingeschränkt genutzt werden können. Eine öffentliche Wallbox kann generell von jedermann genutzt werden. Ob ein Entgelt für die Wallboxnutzung erhoben wird, ist für die Förderung der Wallbox in NRW unerheblich.

enomo verwendet den Einsatz von Cookies um Ihnen ein bestmöglichen Online-Service zu gewährleisten. Durch Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen unserer Datenschutzerklärung zu.