Teslas "Solar Roof" ist auf dem Markt: Auch in Deutschland kann vorbestellt werden

Teslas "Solar Roof" ist auf dem Markt: Auch in Deutschland kann vorbestellt werden

Teslas Solar-Dachziegel sind ab sofort auf dem PV-Markt erhältlich. Für Deutschland nimmt das Unternehmen bereits Bestellungen an. Allerdings: Noch ist Geduld gefragt

Das im Oktober 2016 von Tesla-Chef Elon Musk vorgestellte „Solar Roof“ (deutsch: Solardach) kommt jetzt auf den Markt. Bereits ab Juni 2017 sind die solaren Dachziegel in den USA erhältlich. In anderen Ländern kann das Tesla-Produkt ab jetzt vorbestellt werden. Laut der Internetseite von Tesla ist für Bestellungen nach Deutschland eine Anzahlung in Höhe von 930 Euro fällig. Die Auslieferung erfolgt allerdings nicht vor 2018. Erst dann soll das Produkt in anderen Ländern erhältlich sein.

Vier Varianten erhältlich

Erhältlich sind die Dachziegel zunächst in vier verschiedenen Optiken: Strukturiert, Glatt, Toskanisch (ab 2018) und Dachschiefer (ab 2018). Die Dachziegel bestehen aus gehärtetem Glas und sollen dreimal fester sein als herkömmliche Dachziegel. Dafür gibt Tesla seine sogenannte Dachziegelgarantie. Zunächst auf die USA beschränkt gelte die Garantie unbefristet – solange das Haus steht. Zudem verspricht das Unternehmen Stromerzeugungs- und Wetterbeständigkeitsgarantien für 30 Jahre.

Teurer als herkömmliche Dachziegel

Auch hat sich Musk erstmals zu den Preisen der Dachziegel geäußert. In den USA werden die Solar-Dachziegel ungefähr 21,85 Dollar pro Quadratfuß zahlen. Das sind etwa 20 Euro für 0,093 Quadratmeter, also 200 Euro pro Quadratmeter. Laut Tesla wird das Dach der Zukunft sowohl aus solaren als auch aus normalen Dachziegeln bestehen. Ein Unterschied solle nicht zu erkennen sein. Wie hoch der Anteil der Solar-Dachziegel am gesamten Dach ist, richte sich nach dem Stromverbrauch der Kunden. Die zunächst teureren Dachziegel würden sich laut Tesla-Chef langfristig auszahlen. Zum einen steigere es den Wert des Hauses, zum anderen leiste die Einsparung der Energiekosten einen Ausgleich.

Die solaren Dachziegel komplettieren den Tesla-Dreiklang, der in allen Teilen miteinander kompatibel ist: PV-Strom vom Dach, Wandakku Powerwall und Elektroauto.

Quelle: haustec.de

 


 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.