Elektroauto, Plugin-In-Hybrid oder Hybrid?

Elektroautos sind günstig, alltagstauglich, umweltfreundlich, sparsam und: sie machen Spass!

Sieht man nur den reinen Kaufpreis eines Autos, ist ein Elektroauto teurer als ein vergleichbares Auto mit Verbrenner Motor.

Aber sieht man die Gesamtkosten eines Autos, ist es genau umgekehrt: dann ist ein Elektroauto oder Hybrid um einiges günstiger, als ein herkommliches Auto!

Elektroautos verbrauchen günstigen Strom, statt teures Benzin. Sie werden wenig gewartet und günstig versichert. Rein elektrisch betriebene E Autos und Plug in Hybride werden staatlich gefördert und sind von der KFZ-Steuer befreit.

Zusammengenommen gleichen die enorm günstigen laufenden Kosten eines Elektroautos die einmalig höheren Anschaffungskosten schnell wieder aus. enomo zeigt Ihnen wie.

Auf der Grundlage Ihres individuellen Bedarfes und Ihres persönlichen Mobilitäsprofil rechnen wir Ihnen aus, wie die Entscheidung für die Elektromobilität für Sie wirtschaftlich ist.

Auf der Grundlage Ihres individuellen Bedarfes und Ihres persönlichen Mobilitäsprofil rechnen wir Ihnen aus, wie die Entscheidung für eine Wallbox und die Elektromobilität für Sie wirtschaftlich ist.

Hybridautos (HEV)

Ein Hybridfahrzeug ist dagegen ein Fahrzeug, das von zwei Motoren angetrieben wird, einem Elektromotor und einem Diesel- oder Ottomotor. Damit benötigt ein Hybrid oder HEV (Hybrid Electric Vehicle) auch zwei Energiespeicher – einen Kraftstofftank und einen Akkumulator. Die Hybrid-Technologie gibt es in verschiedenen Varianten, doch für alle gilt, dass die Batterie nur über den Verbrennungsmotor oder beim Bremsen während der Fahrt aufgeladen wird.

Elektroauto, Hybrid oder Plug-In Hybrid

Plug-In-Hybride (PHEV)

Eine Erweiterung der Hybrid-Technik sind die die Plug-in-Hybride: Bei diesen Fahrzeugen werden die Akkus nicht mehr ausschließlich durch den Motor aufgeladen, sondern können zusätzlich über einen Stecker (engl. Plug) an das Stromnetz angeschlossen werden. Während ein Hybrid –Fahrzeug nur kurze Strecken zwischen zwei und fünf Kilometern rein elektrisch fahren kann und ansonsten den Verbrennungsmotor als Antrieb nutzt, ermöglicht die deutlich größere Batterie eines Plug-in-Hybrid oder PHEV (Plug-in Hybrid Electric Vehicle) Reichweiten von 30 bis 50 Kilometern.

Elektrofahrzeuge Alltagstauglichkeit

E-Autos sind alltagstauglich

Kritiker der Elektromobilität verweisen seit Jahren auf die angeblich zu geringe Reichweite der E-Autos. Dabei haben viele der aktuellen Elektrofahrzeuge Reichweiten von bis 400 Kilometern. Und ohnehin sind rund 90 Prozent aller Fahrten Kurzfahrten, die auch von Modellen mit etwas geringerer Reichweite bewältigt werden können. Die heutigen E-Autos haben die Kinderkrankheiten der Anfangsjahre längst überwunden. Sie sind technisch ausgereift und komfortabel zu fahren.

E-Autos sind umweltfreundlich

E-Fahrzeuge stoßen keine Abgase in die Luft und sind schon mit dem aktuellen Strommix in Deutschland deutlich klimaschonender als ein Diesel oder Benziner. Das liegt vor allem am hohen Wirkungsgrad durch die direkte Übertragung der Energie auf die Räder. Der Wirkungsgrad bei einem Diesel oder Benziner liegt bestenfalls bei 22%, bei einem E-Auto sind es dagegen 70 %. Zudem gewinnen viele Elektrofahrzeuge die Energie, die ansonsten beim Bremsen verloren geht, zurück. Ein E-Auto verbraucht auf 100 km daher umgerechnet gerade mal zwei Liter Diesel oder Benzin. Und durch den Ausbau der erneuerbaren Energien verbessert sich die Umweltbilanz der Elektrofahrzeuge ständig.

Elektroautos sind umweltfreundlich
E-Autos sind sparsam

E-Autos sind sparsam

Neben dem Klimaschutz spricht auch die Wirtschaftlichkeit für den Kauf eines E-Autos oder Plug-in-Hybrids. Da Strom preiswerter ist als Diesel und Benzin ist, sind E-Autos im Betrieb günstiger als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Zudem ist ein E-Auto, das ohne Verschleißteile wie Auspuffanlage, Anlasser, Lichtmaschine, Zündkerzen, Kühler und Ölwechsel auskommt, sehr wartungsarm. Elektromobilität wird vom Bund und von den Ländern mit ganz unterschiedlichen Programmen gefördert. Es gibt Prämien beim Fahrzeugkauf, Vergünstigungen bei der Steuer und bei den Versicherungen. Hinzu können E-Fahrzeuge in vielen Städten Busspuren nutzen, parken kostenfrei und sind von Zufahrtverboten befreit.

E-Autos machen Spaß

Wer einmal hinter dem Steuer eines Elektrofahrzeugs gesessen hat, weiß, was Fahrspaß bedeutet, denn ein E-Auto bringt aus dem Stand die volle Leistung auf die Räder. Mit dieser Beschleunigung lässt man an der Ampel jeden Sportwagen stehen. Das E-Auto fährt vibrationsfrei, erzeugt weder Abgase noch Lärm. Ohne Kuppelung fährt der Fahrer ruhig und entspannt und freut sich über das hohe Drehmoment, das sofort abrufbar ist.

E Auto fahren macht Spaß

Häufige Fragen

Berücksichtigt man Betriebskosten, Wartungskosten, Prämien bzw. Förderungen, können die Anschaffungskosten für E-Autos und Hybridfahrzeuge schon nach einiger Zeit ausgeglichen werden.

Deutsche Autofahrer legen im Durchschnitt eine Tagesstrecke von ca. 30-40km zurück. Plug-In Hybride erreichen realistische Reichweiten bis zu 60Km – das reicht, um durchschnittliche Tagesreichweiten abzudecken.

Herkömmliche Verbrenner Motoren bestehen aus ca. 10 Mal mehr Bauteilen, als Elektroauto Motoren. Die allein dadurch geminderte Fehleranfälligkeit liegt auf der Hand.

enomo verwendet den Einsatz von Cookies um Ihnen ein bestmöglichen Online-Service zu gewährleisten. Durch Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen unserer Datenschutzerklärung zu.